grundlagen der stoffwechselorientierten homöopathie

Wissenswertes kompakt
Hier finden Sie das Skriptum zum Seminar „Grundlagen der #Homöopathie“ mit allen Einzelheiten zu den Grundlagen der Homöopathie und zur Verwendung von Globuli.

#Notfallmittel in der Homöopathie:

Blutung, Wunde: #Ferrum phos. D12 (20ml Dil.) äußerlich und innerlich pur oder verdünnt, stoppt Blutung, schließt Wunde Ohnmacht
#Schwindel: #Arnica D12 #Veratrum D4 aa ad 60ml, Kreislaufkombination, die man daheim haben sollte wenn man zu niedrigem Blutdruck neigt.
#Schmerz/Prellung: Arnica D200, bei jeder Verletzung 1 Gabe 3 Globuli #Apis D200, v. a. bei #Kopfverletzung 1 Gabe 3 Globuli #Traumeel-Salbe und Tabletten, bei längerem Heilungsprozess 3 – 5 x tägl. 1 Tablette, Salbe so oft, wie es angenehm ist
Alle #Stresssituationen: Rescue-Remedy-Flower-Essenz und -Salbe, auch bei Verbrennungen
#Magenbeschwerden: #Arsenicum D12, 10g Globuli, 1 Gabe jede Std, 3 x #Magnesium phos. D4, 200g Tabletten als #Blitzmischung (siehe weiter unten)
#Stichverletzungen: #Apis D4 20ml Dil. und/oder Apis D200 #Ledum D30, (auch als Zeckenprophylaxe 1 x wö.)
#Venenentzündung, -schmerz; #Lachesis D12, zusätzlich das „cooling spray“ und  die „caps move“ von RINGANA

Wichtige Hausmittel:
#Magnesium sulfuricum D4, – gegen #Verstopfung, #Gallenkolik, krampflösend, 200Tbl.
#Cuprum metallicum D6 -Venusmetall, „der gute Helfer“, unterstützt 200Tbl. #Nierenfunktion, krampflösend, wichtig bei allen Stoffwechselprozessen
#Calcium carbonicum D2 – bei #Allergien, entsäuernd 200Tbl.
#Kalium phos.D4 -unterstützt Nierenfunktion, stärkt #Bindegewebe, 200Tbl. macht das Denken leichter, gegen Schnupfen mit gelbem Sekret
#Histaminum-Injeel – bei jeder Allergie, (eine Ampulle in ein Glas Wasser schütten und alle 15 Min. einen Schluck trinken)
Bei allen akuten Beschwerden (#Blitzmischung): Magnesium phosphoricum D4, Magnesium sulfuricum D4, Cuprum metallicum D6, je 80 oder 200 Tbl. davon je 10 Tabletten in heißem Wasser aufgelöst möglichst warm trinken

Bei #Kopfschmerzen (blutverdünnend, wenn Aspirin normalerweise hilft): #Acidum salicylicum D3 #Aranea avicularis D6 #Aconitum D6 #Belladonna D12 #Cuprum arsenicosum D8 aa ad 50 od. 100 ml

Bei Kopfschmerzen (Hormonell): #Biodolor Tbl. von Hevert, langfristig 3 x 1 täglich

Bei Kopfschmerzen einseitig oder wechselnde Seiten: #Phoenix plumbum 100ml und Phoenix Tartarus 100ml, je 50 Tr. in ein Glas Wasser, die Hälfte auf einmal trinken, die andere Hälfte 1/2 Std. später, dazwischen 1 x Blitzmischung

#Zahnaufbau (#knochenstärkend): Magnesium phos. D4 Calcium fluor. D6 #Symphytum D3 Kalium bichrom. D4 #Silicea D6 #Plantago D2 #Capsicum D4 #Asa foetida D8 #Harpagophytum D2 #Kreosotum D6 aa ad 100ml

Bei #Virusinfektionen: #Mezereum D4 Apis D6 #Vincetoxicum D8 #Rhus tox. D8 #Sempervivum D2 #Melissa off. D2 #Salvia off. D3 Lachesis D12 #Sepia D8 #Eupatorium Urtinktur aa ad 100ml

Bei bakteriellen #Infektionen: Lachesis D12 #Phytolacca D6 #Pyrogenium D8 #Echinacea D5 Silicea D4 Trapaeolum majus D2 #Cochlearia armor. D3 #Sambucus nigra D6 #Lemna minor D3 #Lamium album D3 aa ad 50 od. 100ml

#Dosierungen der Homöopathischen Mittel:

Niedrige Potenzen ( D1 – D10 ), können Sie ganz häufig nehmen, bis zu alle 10 Min. in akuten Fällen, je dringlicher die Beschwerde, desto häufiger, v. a. die ersten 1 – 3 Tage, danach zur Standarddosierung von 3 x tägl. 1 Gabe ( 3 – 10 Globuli = 1 Gabe) übergehen.

Mittlere Potenzen ( D12 – D30 ), im Akutfall stündlich 1 Gabe 3 x nacheinander, danach zur Standartdosierung von 1 x tägl. 1 Gabe. Wenn Sie keine deutliche Verbesserung spüren, sollten Sie ein anderes Mittel wählen. Hohe Potenzen ( ab D30, C-Potenzen und LM-Potenzen ), sind einmalige Gaben, wenn eine Gabe besonders gut getan hat, indem eine sofortige Erleichterung eintritt, kann man die Gabe wiederholen, sobald die Beschwerden wieder anfangen sollten.

Wasserglasmethode: eine effektive und Grundstoff-Sparende Möglichkeit. Sie nehmen das Mittel/die Mittel der Wahl, geben 3 – 5 Globuli oder 20 Tr. in ein Glas Wasser und trinken alle 15 Min. einen Schluck. Sobald im Glas noch ein Rest am Boden ist ( ca. 1 – 2 cm ) füllen Sie das Glas wieder auf und trinken jede halbe Stunde einen Schluck.

Sie müssen aber bitte nicht Ihren Schlaf unterbrechen, sondern nach dem Schlafen einfach wieder weiter machen. Lernen Sie, wieder auf Ihr Gefühl zu hören. Trauen Sie sich, auszuprobieren. Sie werden sehen, am Anfang nehmen Sie noch ganz viele Mittel und sind wahrscheinlich etwas unsicher. Aber durch die stetige Anwendung werden Sie zunehmend sicherer und differenzierter Ihre Mittel aussuchen und einnehmen.

Wichtig!! Hinweise zur Selbstmedikation:

Bitte berücksichtigen Sie die Grenzen Ihrer Selbsbehandlung. Bei anhaltenden Beschwerden gehen Sie bitte zum fachlich geschulten Heilpraktiker oder Arzt. Pythorea haftet für keinerlei Schäden, die durch Anwenden der hier beschriebenen Möglichkeiten entstanden sein können.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.